Porridge trifft auf Kuchen: Baked Oats

Ich frühstücke nicht. Dadurch, dass ich Intervallfasten mache, fällt das Essen am Morgen aus und die erste Mahlzeit gibt’s erst um 11:15 Uhr. Manchmal hab ich allerdings keinen Bock mir direkt was Herzhaftes zum Mittag zu zaubern, manchmal will ichs auch süß… Smoothies, Porridge, Pancakes, Waffeln – und meine neueste Entdeckung: Baked Oats.

Ist nicht nur vollgepackt mit Haferflocken, die wahnsinnig lange satt machen, sondern auch mit ordentlich Protein – durch Ei und Proteinpulver. Die Banane sorgt für die natürliche Süße und wer mag, kann das Ganze dann mit frischen Beeren und etwas Erdnussbutter toppen. Wenn das mal kein leckeres Powerfrühtück ist! Es schmeckt warm und auch kalt und lässt sich super mitnehmen – auf die Arbeit, zur Schule oder zur Uni.

Oatmeal 2.0

Aus dem schleimigen Brei wird leckerer Kuchen. Der sich nach Belieben belegen oder verändern lässt. Anstatt Zimt gibt’s Vanille, anstatt Beeren oben drauf gibt’s Beeren in den Teig – wie du magst.

Ich mag’s am liebsten mit Beeren obendrauf und dazu nen gut gehäuften Teelöffel Erdnussbutter (aber nur die Gute! Die mit 100% Erdnüssen und ohne Palmöl!).

Außerdem: das Rezept lässt sich superschnell herrichten, dann schmeißt man’s nur noch in den Backofen und eine halbe Stunde später kann man schon die Baked Oats genießen.

Das braucht ihr für 1 Portion

  • 1/2 bis 1 ganze Banane (je nachdem, wie groß die bei euch ist)
  • 1 Ei
  • 2 EL Milch
  • ca. 22g Haferflocken
  • 15g Proteinpulver (ich benutze Vanille-Geschmack)
  • 1 TL Backpulver
  • Zimt
  • optional: Schokotropfen

Und so geht’s

Einfach alles in einen Mixer schmeißen, der vielleicht eeetwas leistungsstärker ist. In eine kleine Auflaufform füllen. Wenn ihr wollt (und glaubt mir, das wollt ihr! :D) mit Schokotropfen toppen. (Oder ihr macht TK Früchte rein, das geht auch. Der “Kuchen” wird dann allerdings auch eher matschig als tegig!) Rein in den Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze für ca. 30-35 Minuten. Vor dem Servieren nach Belieben garnieren (ich benutze frische Früchte und einen TL Erdnussbutter) und schmecken lassen.

One thought on “Porridge trifft auf Kuchen: Baked Oats

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s