Warum Social Media heutzutage nicht mehr wegzudenken ist

Ich hab mir eine neue Rubrik überlegt. Ab sofort gibt es jeden Sonntag den #SocialSunday hier auf meinem Blog. Ich bin mittlerweile zertifizierte Social Media Managerin und habe gemerkt, dass immer noch sehr viele Unternehmen oder auch Bekannte nichts mit dem Thema Social Media anfangen können. Das würde ich gerne ändern. Deswegen also der #SocialSunday mit vielen Tipps und Tricks rund um Social Media.

Sich im Netz zeigen und präsentieren. Das gehört mittlerweile zum Alltag dazu. Auch dann, wenn man sich nicht unbedingt den Titel „Influencer“ auf die Stirn schreiben kann. Soziale Medien helfen einfach beim Vernetzen. Ob als Privatperson oder auch als Unternehmen – Social Media ist die Zukunft, wenn es um Kundengenerierung, Jobsuche oder aber Lösungsfindung geht.

Gerade Unternehmen wird es immer deutlicher, wie wichtig es ist in den Sozialen Netzwerken präsent zu sein. Die verschiedenen Plattformen eigenen sich hervorragend sich mit Kunden und Interessenten auszutauschen oder auch, um das eigene Unternehmen oder die eigenen Produkte zu präsentieren. Und dabei braucht es für den Anfang auch gar nicht viel.

Geringer Aufwand mit großer Reichweite

Wusstest du, dass es allein in Deutschland an die 23 Millionen (!) Facebook-Nutzer gibt, die mindestens einmal täglich auf die Plattform schauen – 22 Millionen davon sind sogar mobil unterwegs. Krass oder? Social Media Marketing hilft Unternehmen sich unter den 23 Millionen täglichen Facebook-Nutzern eine Community aufzubauen. Und natürlich gilt das auch für alle anderen denkbaren Plattformen. Bereits eine kleine und gute Kampagne kann 100 neue Fans/Abonnenten/Follower bringen – und somit 100 potenzielle Kunden. Was noch dazu kommt: Begeisterte Kunden werden die Produkte teilen und somit an ihre Freunde weiterempfehlen.

Regelmäßigkeit ist das A und O

Wer am Ball bleibt, der erzielt die besten Ergebnisse – das ist kein Geheimnis. Regelmäßige Beiträge auf den sozialen Plattformen sorgen dafür, dass man im Gespräch bleibt. Umso mehr Beiträge, umso präsenter ist man, umso mehr Reichweite für das Unternehmen.

Social Media als Kundensupport

Natürlich bedeutet Social Media nicht nur Bilder zu posten und ab und zu mal einen Kommentar unter dem Post zu liken. Nein. Der Austausch mit der Community bietet eine gute Gelegenheit, sich kundenfreundlich und vor allem kundenorientiert zu präsentieren.

Welche Plattformen?

Mittlerweile gibt es eine riesengroße Menge an Sozialen Netzwerken. Da fällt es manchmal schwer sich zu entscheiden, wo man sein Unternehmen präsentieren möchte. Klar sollte man da seine Zielgruppe im Blick haben (auf Facebook sind die User generell älter als beispielsweise auf TikTok und Instagram), dennoch spielt auch das Unternehmen bei der Plattformwahl eine große Rolle. Ist das Produkt in einem Video besser erklärbar als auf Bildern, dann bietet sich vielleicht YouTube oder sogar TikTok an. Reichen Fotos, dann wäre vielleicht Instagram die richtige Wahl. Generell gilt hier: Ausprobieren! Ausprobieren, was wo geht; wie sich das Unternehmen auf den verschiedenen Plattformen am besten präsentieren lässt. Der Kreativität ist da keine Grenzen gesetzt.

Wie ihr sehen könnt, gibt es einige gute Grunde, weshalb man mit seinem Unternehmen in den sozialen Netzwerken vertreten sein wollte. Habt ihr schon mal über Social Media für euch oder euer Unternehmen nachgedacht?

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s