Pizza geht immer! – Mini-Pizzen (ohne Hefe)

Worüber sich Kinder, Erwachsenen und Senioren – also eigentlich alle – einig sind, ist, dass Pizza das Leckerste überhaupt ist. Und Pizza verbindet: Ob bei einem gemeinsamen Mädelsabend, wo schnell mal ne Runde Pizza bestellt wird oder in der Familie, wo jeder seine eigene Ecke mit seinen Lieblingszutaten belegen darf. Pizza schmeckt warm und kalt (gerade am nächsten Morgen, wenn man nen Kater hat!) und ist gerade deswegen auch gut für unterwegs geeignet.

Was allerdings manchmal wirklich mühselig ist – das ist der Hefeteig (also wenn man nicht gerade zu einem Fertigteig aus der Kühltheke greifen will oder, wenn man keinen Thermomix zur Verfügung hat). Man muss aufpassen, dass die Hefe nicht über 37 Grad erwärmt wird, da sie sonst kaputt geht. Dann den Teig kneten, ruhen lassen, warten bis er aufgeht und und und….

Ohne Hefe geht’s auch

Aber es geht auch anders und wird mindestens genauso lecker. Nach langem Hin- und Herprobieren hab ich einen Teig zusammenstellen können, der mindestens genauso lecker ist wie ein normaler Hefeteig – nur ohne Hefe. Und damit läuft der ganze Pizzateigprozess schneller ab und man kann gleich zu den wichtigen Dingen des Lebens kommen – dem Belag. 😉

Aber bevor es um Käse, Tomatensoße und Co geht, geht’s nochmal kurz zurück zum Teig.

Das braucht ihr für den Teig

Für 5 Stück

  • 250g Mehl
  • 75g Margarine
  • 1 Ei
  • 2TL Backpulver
  • 6EL Milch
  • 1 Prise Salz

Und so einfach geht’s

Die Zutaten werden vermischt und zu einem geschmeidigen Teig geknetet und der wird anschließend dann ausgerollt – direkt, ohne Geh- und Wartezeit. Damit die Mini-Pizzen auch wirklich nur Mini-Pizzen werden legt ihr einfach eine Schüssel auf den ausgerollten Teig und schneidet so kleine Kreise heraus. Und auch das mit der Soße geht superschnell! Entweder nehmt ihr eine Fertigsoße oder passierte Tomaten und würzt sie nach Belieben mit Pizzagewürz und etwas Salz.

BUNT BELEGT SCHMECKT’S AM BESTEN

Beim Belag könnt ihr euch austoben. Das was euch schmeckt, kann auch da drauf. Ob Schinken, Salami, Oliven oder Ananas – bei Pizza geht so vieles. Dann rein in den Ofen und nach gerade mal 15 Minuten bei 200 bis 220 Grad kann auch schon geschlemmt werden.

Guten Appetit!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s